Weiterbildung /95-Module

Fahrer, die ihre Fahrerlaubnis der Klasse C oder D zu gewerblichen Zwecken einsetzen wollen, müssen eine Weiterbildung im Umfang von 35 Stunden nachweisen. Die entsprechenden Bescheinigungen sind Grundlage für den Eintrag der Schlüsselzahl 95 in den EU-Karten-Führerschein. Die Weiterbildung ist im Abstand von jeweils fünf Jahren zu wiederholen.

Deshalb bieten wir für Euch jeden 1. Samstag im Monat ein Weiterbildungsmodul.

 

Haben Sie eine Gruppe über 10 Personen?

Dann können wir Ihnen auch eine persönliche Lösung der Module anbieten.

Bei Fragen: 02941 3505

 

Monat: Datum: Modul: Wann und Wo:
Januar 02.01.2021     (Samstag) Modul 1 08:00 Uhr in Lipperode
Februar 06.02.2021     (Samstag) Modul 2 08:00 Uhr in Lipperode
März 06.03.2021     (Samstag) Modul 3 08:00 Uhr in Lipperode
April 10.04.2021    (Samstag) Modul 4 08:00 Uhr in Lipperode
Mai 08.05.2021    (Samstag) Modul 5 08:00 Uhr in Lipperode
Juni

05.06.2021    (Samstag)

 Modul 1          08:00 Uhr in Lipperode
Juli 03.07.2021    (Samstag) Modul 2 08:00 Uhr in Lipperode
August 06.08.2021     (Samstag) Modul 3 08:00 Uhr in Lipperode
September 04.09.2021     (Samstag) Modul 4 08:00 Uhr in Lipperode
Oktober 02.10.2021     (Samstag) Modul 5 08:00 Uhr in Lipperode
November 06.11.2021     (Samstag) Modul 1 08:00 Uhr in Lipperode
Dezember 04.12.2021     (Samstag) Modul 2 08:00 Uhr in Lipperode

 

hier geht´s zur Online Anmeldung

 

EU-weite Qualifizierung für alle gewerblich tätigen Fahrer/innen

 

Weiterbildungspflicht

Für alle Fahrer/innen ist eine regelmäßige Weiterbildung nachzuweisen.

Betroffen sind sowohl die Inhaber von „Altführerscheinen“ als auch die Inhaber von Führerscheinen, die nach den Stichtagen ausgestellt sind.

 

Alle 5 Jahre

Jeweils innerhalb von 5 Jahren im Anschluss an den Erwerb der Grundqualifikation bzw. nach der jeweiligen Einführung (09.09.2008 - Bus oder 09.09.2009 - Lkw) müssen die Kenntnisse durch Teilnahme an einer Weiterbildungsschulung aufgefrischt werden (Synchronisation).

 

Übergangsfristen/ Synchronisation mit dem Führerschein

Der Weiterbildungsrhythmus kann auf die Gültigkeit der Fahrerlaubnis abgestimmt werden. So können Fahrerlaubnisinhaber/innen, die keine Grundqualifikation absolvieren müssen (Führerschein vor dem 10.09.2008 bzw. 2009 erworben), die Fünfjahresfrist unbeschränkt unterschreiten oder um bis zu 2 Jahre überschreiten und den Weiterbildungsnachweis dementsprechend bis zum 09.09.2015 bzw. 2016 abschließen. Voraussetzung ist, dass die Fahrerlaubnis zwischen dem 10.09.2008/2009 und dem 09.09. 2015/2016 endet.

Diejenigen, die zur Grundqualifikation verpflichtet sind (Führerschein nach dem 09.09.2008/2009 erworben) dürfen den ersten Weiterbildungsnachweis schon nach drei Jahren erbringen – oder auch auf sieben Jahre strecken.

 

Weiterbildungsplaner

In dem Bereich Downloads finden Sie die aktuellen Termine zur Weiterbildung.

 

Schulung

Die Weiterbildung erfolgt in Lehrgängen mit 35 Stunden zu je 60 Minuten. Diese 35 Pflichtstunden können auf einzelne Blöcke aufgeteilt werden und müssen nicht am Stück hintereinander absolviert werden. Allerdings muss ein Einzelblock mindestens 7 Stunden umfassen. Die Blöcke dürfen dann aber durchaus auf mehrere Jahre verteilt werden – also bspw. regelmäßig ein Weiterbildungstag pro Jahr. Einzelne Weiterbildungstage (Module) bieten wir fortlaufend an, siehe Downloads.

 

Keine Prüfung

Für die Weiterbildung ist ausschließlich die Teilnahme am Lehrgang verpflichtend. Eine Abschlussprüfung ist (noch) nicht vorgesehen!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fahrschule Die Zwei